Alte Froggit Displays

Alles, was keinem Spezialbereich zugeordnet werden kann. Hier gehören keine Themen hin, die ein eigenes Fachforum haben. Deshalb ist dieses Forum moderiert.
Antworten
edebeton
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 06 Sep 2021, 11:59
Hat sich bedankt: 4 mal

Alte Froggit Displays

#1

Beitrag von edebeton »

Moin @ All

Ich habe hier noch 2 WS1080 Displays aus der Vergangenheit 433 MHZ ca. um 2005 und WS1080 868.3 MHZ aus 2013. Meist wegen des Alterungsprozesses mußten die Senoren ersetzt werden.

Sind die Basisstationen nun auch Sondermüll oder können diese mit etwas Sachkenntis (evtl Lötkolben) als zusätzliche Displays an der nun vorhandenen WS1000SE Pro betrieben werden?

Hoffe es ist hier der richtige Ort für dieses Frage.

Gruß Ede
Benutzeravatar
olicat
Offline
Beiträge: 640
Registriert: 07 Dez 2020, 19:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 9 mal
Danksagung erhalten: 133 mal
Kontaktdaten:

Re: Alte Froggit Displays

#2

Beitrag von olicat »

Hi!

Vermutlich wird selbst bei der 868er Konsole eine andere Modulation genutzt. Das würde zumindest erklären, warum der Außensensor für die 1080 ein anderer als für die HP1000Pro ist.
Probier es einfach mal aus,
Soweit ich weiss ist das jeweilige Funkmodul aber nicht änderbar. Somit tendenziell eher Elektromüll.
Sorry!
Aber vielleicht finden sich hier noch ein paar Hardware-Experten.

Oliver
Zuletzt geändert von olicat am 06 Sep 2021, 20:05, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
LE-Wetter
Offline
Beiträge: 496
Registriert: 27 Nov 2020, 18:58
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 26 mal
Danksagung erhalten: 40 mal
Kontaktdaten:

Re: Alte Froggit Displays

#3

Beitrag von LE-Wetter »

Ich habe keine Froggit, hatte aber schon mehrere andere Stationen und mir ist eine Kombination von 433 mit 868 MHZ Komponenten noch nie untergekommen (und ich habe es auch mal probiert bei verschiedenen ELV-Teilen). Ich glaube das erschließt sich von allein, wenn unterschiedliche Frequenzen sind, dass es dann keine Konnektivität geben kann.
Aber Probieren geht über Studieren ;)
Liebe Grüße von LE-Wetter

WS 888, Mete-On1 und WD4000 und
alte Barometer, Blitzortung, Radioaktivität
https://www.leipzig-wetter.de
www.regionalwetter-sa.de
www.wetternetz-sachsen.de
www.wetterhistorie-leipzig.de
Benutzeravatar
olicat
Offline
Beiträge: 640
Registriert: 07 Dez 2020, 19:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 9 mal
Danksagung erhalten: 133 mal
Kontaktdaten:

Re: Alte Froggit Displays

#4

Beitrag von olicat »

Nein, eine Kombination von 868MHz und 433MHz wird sicher nicht funktionieren. Aber bei 868MHz gibt es zumindest etwas Hoffnung, wenn sie denn die gleiche Sprache sprechen.

Oliver
Benutzeravatar
Gyvate
Offline
Beiträge: 74
Registriert: 10 Aug 2021, 21:41
Danksagung erhalten: 9 mal
Kontaktdaten:

Re: Alte Froggit Displays

#5

Beitrag von Gyvate »

Man müsste einmal überprüfen, wie der Aussensensor der WH1080 heisst; ggf. WH14 oder WN14. Dann wird es nicht funktionieren. Die älteren Aussensensorgruppen benutzen ASK=amplitude shift keying als Modulationsverfahren während die neueren (WN67, WH65, WS69) FSK=frequency shift keying benutzen. Beide Verfahren sind zueinander inkompatibel.
WH4000SE/WS2320E, HP1000SE Pro/HP2553 - DP1500, GW1100, GW1000, WH2650, Meteobridge RPi 2/16, Weewx, CumulusMX 3143 - http://meshka.eu
edebeton
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 06 Sep 2021, 11:59
Hat sich bedankt: 4 mal

Re: Alte Froggit Displays

#6

Beitrag von edebeton »

Moin nochmal...

Erst mal vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe mir das meist schon gedacht, es wäre ja nach haltig gewesen. Aber nachhaltig ist kein Freund vom Neo-Liberalismus.

Gyvate scheint für mich die schlüssigste Antwort hinterlassen zu haben. Wenn die Pakete zwar die gleiche Frequenz nutzen
müssen sie noch lange nicht das selbe Format beinhalten. Also grünen Punkt drauf und ab in die gelbe Tonne.

Ich würde gerne die Daten der Station auf meinem iMAC und Macbook pro auswerten. Gibts es eine Variante wie Cumulus
oder WSWIN für OSX?. Eine VM ist für mich keine Lösung sonst wäre ich nicht auf OSX umgezogen.

Grüße von blanken Hans

Ede
Benutzeravatar
Gyvate
Offline
Beiträge: 74
Registriert: 10 Aug 2021, 21:41
Danksagung erhalten: 9 mal
Kontaktdaten:

Re: Alte Froggit Displays

#7

Beitrag von Gyvate »

Wie üblich ... das kommt darauf an, was Du genau willst ...

Eine Variante wessen ? Von CumulusMX oder weewx auf OSX ?
Soweit ich weiss, läuft CumulusMX auf OS X und auf Linux Varianten (mit Hilfe der sogenannten mono Anwendung - eine Laufzeitumgebung). Ich selbst betreibe CMX und weewx auf einem RPi4 mit Debian OS.

Weewx hingegen nicht. Wer lieber trotzdem weewx benutzen möchte, kann ja weewx (und auch CumulusMX) auf einem RaspberryPi installieren, der dann 24 Stunden durchläuft. Gar nicht sooo schwierig, selbst wenn man (noch) kein Linux/Debian kennt. Vom Mac kann man dann entweder via VNC auf den RPi zugreifen, also vom Mac aus auf dem RPi arbeiten oder die Daten ggf. regelmässig z.B. via FTP vom RPi auf den Mac im gewünschten Format übertragen (oder die Konvertierung auf dem Mac vornehmen).
Möglichkeiten gibt es viele. Ein RPi verbraucht auch ziemlich wenig Energie und die RPi4 Varianten reichen von 2 GB bis 8 GB RAM und sind recht "kräftig". Und vergleichsweise preisgünstig sind die RPi4 bzw. die Kits auch. Nur keinen RPi 400 nehmen - der kann nicht mit CMX.
WH4000SE/WS2320E, HP1000SE Pro/HP2553 - DP1500, GW1100, GW1000, WH2650, Meteobridge RPi 2/16, Weewx, CumulusMX 3143 - http://meshka.eu
Antworten