FOSHKplugin

Für Geräte von froggit
Benutzeravatar
olicat
Offline
Beiträge: 2051
Registriert: 07 Dez 2020, 20:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 31 mal
Danksagung erhalten: 419 mal
Kontaktdaten:

Re: FOSHKplugin

#171

Beitrag von olicat »

Hi!

Die Anbindung einer Ecowitt-Station an CMX ist trivial und erfordert eigentich keine Anleitung.
Es gibt einen durchdachten Wizard, der Dich durch die Installation fuehrt.
Da sehe ich keine Probleme.
Eher schon bei der Webpraesenz selbst.
Du solltest demnach fruehzeitig lesen und probieren, wie Du Daten von Ecowitt in Dein Cumulus kriegst.
Direkt per USB klappt sehr wahrscheinlich nicht. Das GW1000-Protokoll wird das alte Cumulus noch nicht koennen.
Wenn ueberhaupt ist vermutlich der custom server per WU-Protokoll das Mittel der Wahl.
Das koennte Dir ggf. dann auch FOSHKplugin liefern.
Das jedoch erfordert eine Linux-Umgebung - ein Raspi (oder vergleichbar) oder ein "echter" Rechner oder ein NAS.
Es gaebe auch die Moeglichkeit, FOSHKplugin innerhalb eines WSL-Containers im Windows >= 10 laufen zu lassen.
Aber ob das olle Cumulus unter >= W10 laeuft?
Ich weiss es nicht.

Oliver
Benutzeravatar
Gyvate
Offline
Beiträge: 2581
Registriert: 10 Aug 2021, 23:41
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 13 mal
Danksagung erhalten: 391 mal
Kontaktdaten:

Re: FOSHKplugin

#172

Beitrag von Gyvate »

Hast Du mal unser WiKi zu CumulusMX gelesen ?
Die Installation ist denkbar einfach - egal ob auf einem Windows, Linux oder MacOS Rechner.
ZIP-Datei herunterladen und entpacken - und sich vom Setup (Installations-)Assistenzen führen lassen.
Wohin das Verzeichnis ....\CumulusMX auf dem Rechner installiert wird, ist im Grunde egal.
Am übersichtlichlichsten ist es unter Windows ins Root-Verzeichnis (\) und unter Linux ins /home/ Verzeichnis
Auch die Standard CMX-Website läßt sich unkompliziert einrichten:
die Dateien aus dem Ordner ....\CumulusMX\website einmalig in das entsprechende webroot-(Unter-)Verzeichnis der eigenen Webpräsenz kopieren (FTP) und für die "Dauerversorgung" die FTP-Übertragung im CMX-Setup (settings) aktivieren.
Und schon läuft's.
Das CMX WiKi (nicht unseres sondern das Original-Cumulus-WiKi) ist inhaltlich etwas gewöhnungsbedürftig, aber am Ende wird auch dort alles erklärt.

Ecowitt-Konsolen mit Ecowitt-Gateway API (aka GW1000 API) können direkt abgefragt werden, die restlichen Konsolen mit Stationstyp http(Ecowitt) mit Hilfe des Custom Servers - letzteres wird auch vom Wizard unterstützt. Geht natürlich auch via FOSHKplugin, das dann für CMX als Custom Server fungiert.
Ecowitt WS2320E,HP2553,HP3501,GW2001,GW1100, GW1000,WH2650,WN1910,WN1980, Meteobridge, Weewx , CumulusMX, Barani MeteoShield Pro, MetSpecRad02, Personal Weather Tablet(PWT) - http://meshka.eu
http://meshka.eu/Ecowitt/dokuwiki (Ecowitt WiKi Englisch)
Benutzeravatar
Wetterfrosch
Offline
Beiträge: 416
Registriert: 08 Dez 2020, 11:49
Wohnort: 79410 Badenweiler (350mNN) / Breisgau-Hochschwarzwald
Hat sich bedankt: 107 mal
Danksagung erhalten: 32 mal
Kontaktdaten:

Re: FOSHKplugin

#173

Beitrag von Wetterfrosch »

Oh jeh,
ihr schmeißt mit sovielen Begriffen um euch, die für mich nur Bahnhof sind :-(
Wie gesagt, deswegen hätte ich am Liebsten Cumulus 1 einfach weiter verwendet, auch aus dem Grund, dass ich meine komplette Webseite damit aufgebaut und immer wieder erweitert habe, das passt ja dann alles nicht mehr zu Cumulus MX.

Gäbe es denn eine Möglichkeit, dass ich die Daten der Wetterstation einfach per Custom-Server auf mein Webspace sende, dort dann eine Template Datei mit den Messwerten kreiere, diese dann wieder über meinen Mini-Rechner abrufe und so eben auf meinen Mini-rechner hole und diese datei dann irgendwie durch Cumulus 1 auslesen lasse?
Wie gesagt Cumulus 1 kann ja irgendwie auch das data-file von easyweather auslesen, denke irgendwie über eine Art Dateiüberwachung.

Ich weiß, dieser Weg ist augenscheinlich mega umständlich, doch bevor ich mir meine komplette Homepage mit Cumulus MX zerschieße und danach nix mehr läuft, würde ich lieber diesen Weg gehen.
Benutzeravatar
Gyvate
Offline
Beiträge: 2581
Registriert: 10 Aug 2021, 23:41
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 13 mal
Danksagung erhalten: 391 mal
Kontaktdaten:

Re: FOSHKplugin

#174

Beitrag von Gyvate »

Wetterfrosch hat geschrieben: 02 Mär 2023, 19:32 Oh jeh,
ihr schmeißt mit sovielen Begriffen um euch, die für mich nur Bahnhof sind :-(
Wie gesagt, deswegen hätte ich am Liebsten Cumulus 1 einfach weiter verwendet, auch aus dem Grund, dass ich meine komplette Webseite damit aufgebaut und immer wieder erweitert habe, das passt ja dann alles nicht mehr zu Cumulus MX.
warum denn so kompliziert und so radikal ? - Eine einfache Möglichkeit wäre es, die neue Standard-CMX Webpräsenz parallel zu Deiner existierenden einzurichten. Verbraucht kaum Speicherplatz - muss halt nur in ein getrenntes Verzeichnis auf dem Hosting-Server kopiert werden. Dann könntest Du Schritt für Schritt Anpassungen vornehmen. Ist mit CMX eigentlich ganz einfach, da CMX die Daten via sogenannter Webtags verschickt. Das Cumulus-WiKi hat eine komplette Beschreibung.
Gäbe es denn eine Möglichkeit, dass ich die Daten der Wetterstation einfach per Custom-Server auf mein Webspace sende, dort dann eine Template Datei mit den Messwerten kreiere, diese dann wieder über meinen Mini-Rechner abrufe und so eben auf meinen Mini-rechner hole und diese datei dann irgendwie durch Cumulus 1 auslesen lasse?
Wie gesagt Cumulus 1 kann ja irgendwie auch das data-file von easyweather auslesen, denke irgendwie über eine Art Dateiüberwachung.
Natürlich kannst Du die Daten per Custom-Server irgendwohin ins lokale Netzwerk oder ins Internet schicken.
Du brauchst nur die FQDN (fully qualified domain name) bzw. IP-Adresse des Servers und die Pfadangabe, wo Du die Daten relativ zur Webroot hinsenden willst. Du musst dann selbst dafür sorgen, dass die Daten dort abgeholt und weiterverarbeiten werden. Geht alles.
Ich weiß, dieser Weg ist augenscheinlich mega umständlich, doch bevor ich mir meine komplette Homepage mit Cumulus MX zerschieße und danach nix mehr läuft, würde ich lieber diesen Weg gehen.
Siehe oben - ist völlig unnötig - und bei Parallelinstallation auch völlig ungefährlich.
Aber kannst Du natürlich so machen wie Du willst.
Nur Deine beschriebenen Ängste sind bei eingangs genannter Vorgehensweise völlig unbegründet.
Ecowitt WS2320E,HP2553,HP3501,GW2001,GW1100, GW1000,WH2650,WN1910,WN1980, Meteobridge, Weewx , CumulusMX, Barani MeteoShield Pro, MetSpecRad02, Personal Weather Tablet(PWT) - http://meshka.eu
http://meshka.eu/Ecowitt/dokuwiki (Ecowitt WiKi Englisch)
Benutzeravatar
Wetterfrosch
Offline
Beiträge: 416
Registriert: 08 Dez 2020, 11:49
Wohnort: 79410 Badenweiler (350mNN) / Breisgau-Hochschwarzwald
Hat sich bedankt: 107 mal
Danksagung erhalten: 32 mal
Kontaktdaten:

Re: FOSHKplugin

#175

Beitrag von Wetterfrosch »

Ich denke ich muss mich mal in das Thema CMX einlesen, nur habe ich bei meiner aktuellen Webpräsents so viele Unterseiten dazuprogrammiert und auch Messwerte die ich über Cumulus generiere in verschiedene Unterseiten eingebunden, das bekomme ich nie und nimmer mit CMX wieder hin, das ist halt meine Befürchtung.
Alleine schon die Messwerte Einblenung in das Webcambild, daran wirds wohl schon scheitern.

Aber trotzdem nochmal zu CMX zurück, habe ich das richtig verstanden, wenn ich CMX auf meinem Mini-Rechner installiert habe, der mit Lan mit meinem Router verbunden ist, kann ich dann darüber irgendwie direkt auf das Ecowitt-Gateway zugreifen?
Benutzeravatar
Gyvate
Offline
Beiträge: 2581
Registriert: 10 Aug 2021, 23:41
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 13 mal
Danksagung erhalten: 391 mal
Kontaktdaten:

Re: FOSHKplugin

#176

Beitrag von Gyvate »

Wetterfrosch hat geschrieben: 02 Mär 2023, 19:55 Ich denke ich muss mich mal in das Thema CMX einlesen, nur habe ich bei meiner aktuellen Webpräsents so viele Unterseiten dazuprogrammiert und auch Messwerte die ich über Cumulus generiere in verschiedene Unterseiten eingebunden, das bekomme ich nie und nimmer mit CMX wieder hin, das ist halt meine Befürchtung.
Alleine schon die Messwerte Einblenung in das Webcambild, daran wirds wohl schon scheitern.
Das halte ich jetzt erst mal für ein Gerücht. CumulusMX, das ja auf Cumulus 1 aufbaut, ist wesentlich mächtiger als Cumulus 1.
Die Anzahl der Seiten und Unterseiten Deiner webpräsenz ist dabei irrelevant. Deine Webpräsenz verwendet Daten, die Cumulus 1 direkt oder indirekt dorthin schickt, und CMX kann das genauso, ggf. sogar umfangreicher. Und Deine Webseiten (bzw. die dazugehörigen Programme/Skripte etc.) müssen eben die Daten abholen und an entsprechender Stelle einfügen. CMX kann jede Art von Datei (z.B. txt, jpg, json, mp3, mp4 .....) via eingebautem FTP verschicken.
Ggf. erfordert die Migration der Cumulus 1 Daten nach CMX einen bestimmten Aufwand, klar. Geht nicht von selbst.
Und wo Du Deine Daten in Dein WebCam-Bild einbaust, ist Dir überlassen - bereits auf dem PC und CMX verschickt das fertige Bild, oder als Nachbearbeitung auf der Webpage - das liegt allein an Dir - nicht an CMX.
Aber trotzdem nochmal zu CMX zurück, habe ich das richtig verstanden, wenn ich CMX auf meinem Mini-Rechner installiert habe, der mit Lan mit meinem Router verbunden ist, kann ich dann darüber irgendwie direkt auf das Ecowitt-Gateway zugreifen?
CMX frägt das Ecowitt-Gateway über dessen API (application programming interface) ab, sammelt die Daten, akkumuliert sie (wie das +/- jedes Datenloggerprogramm macht) und speichert sie im gewählten Intervall als CSV-Dateien ab.
Und die Webpräsenz wird, wenn so eingestellt, auch mit den entsprechenden Daten via FTP versorgt.
Gleichzeitig kann man sich im Dashboard sowohl die aktuellen als auch die historischen Daten ansehen.
Man kann die Daten an die CMX-Standard-Webpräsenz übertragen, man kann CUtils (CumulusUtils) nutzen - was Cumulus 1 nicht kann -oder man kann seine komplett selbstgestrickte Webpräsenz und deren Webseiten via CumulusMX mit Daten versorgen - sowohl mit aktuellen als auch mit historischen.

Du kannst Dir ja mal die CMX-Standard Webpräsenz über meine Landingpage (siehe Signatur) anschauen - und dazu auch die anpassbare CUtils-Webpräsenz, um mal eine Idee zu bekommen, was mit relativ wenig Aufwand bereits mit CMX-"Bordmitteln" out-of-the-box alles geht.

Und wenn man das unbedingt will, kann man auch alles von Null ausgehend selbst programmieren, aufbauen etc. - und sich die dazugehörigen Daten von CMX liefern lassen.
Ecowitt WS2320E,HP2553,HP3501,GW2001,GW1100, GW1000,WH2650,WN1910,WN1980, Meteobridge, Weewx , CumulusMX, Barani MeteoShield Pro, MetSpecRad02, Personal Weather Tablet(PWT) - http://meshka.eu
http://meshka.eu/Ecowitt/dokuwiki (Ecowitt WiKi Englisch)
Benutzeravatar
olicat
Offline
Beiträge: 2051
Registriert: 07 Dez 2020, 20:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 31 mal
Danksagung erhalten: 419 mal
Kontaktdaten:

Re: FOSHKplugin

#177

Beitrag von olicat »

Hi!
Eventuell baue ich noch eine Funktion zur Banner- bzw. Sticker-Erstellung in die v0.10 von FOSHKplugin ein.
Meine interne Beta von FOSHKplugin v0.10 kann jetzt auch Banner und Sticker erzeugen.
Sogar mit Bildern, die sich aufgrund der Messwerte aendern koennen!
Auf diesem Weg lassen sich die aktuellen Wetterdaten auf jeder Webseite - unabhaengig vom CMS oder Hoster - anzeigen.

Wer mal schauen moechte: Banner-Demo
Wer es selbst probieren moechte, sende bitte ein PM an mich.
Eine Kurz-Doku in englischer Sprache findet sich dazu hier.

Oliver
Benutzeravatar
olicat
Offline
Beiträge: 2051
Registriert: 07 Dez 2020, 20:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 31 mal
Danksagung erhalten: 419 mal
Kontaktdaten:

Re: FOSHKplugin

#178

Beitrag von olicat »

Hi!

FOSHKplugin erhält in der nächsten Version noch einen weiteren Forward-Typ: TAGFILE.
Bei diesem Forward werden frei definierbare Platzhalter in einer Vorlagendatei mit den tatsächlichen Werten der lokalen Wetterstation ersetzt und an einen Server gesandt oder im Dateisystem abgelegt.

Nützlich ist das etwa für den Versand an Dienste, deren Upload-Format nicht von FOSHKplugin unterstützt wird oder auch für das Einbetten textueller Wetterstationswerte in eigene Webseiten.
Da sowohl die Daten der Wetterstation als auch das Template vor dem Versand oder der Ablage der Ausgabedatei per benutzerdefinierten Script manipuliert werden können, ergeben sich jedoch auch interessante andere Möglichkeiten für Spielereien.
Ich lasse hier jetzt probehalber durch FOSHKplugin eine komplette Webseite erstellen und biete dort zusätzlich auch einen Audio-Wetterbericht (TTS) auf Grundlage der Daten der Wetterstation an.
Auch dieser Audio-Wetterbericht wird automatisch aus den Daten von FOSHKplugin via gTTS erzeugt und auf dem Server abgelegt.

Eine erste englischsprachige Doku zu dieser Funktion gibt es bereits.
Neben der Banner-Funktion gibt es nun also eine weitere Möglichkeit der einfachen Einbindung lokaler Wetterdaten in eigene Webseiten.

Habt ihr noch spannende Ideen, was man damit umsetzen könnte?
Hat jemand dringenden Bedarf und möchte vorab testen?

Oliver
Benutzeravatar
moppedhausi
Offline
Beiträge: 197
Registriert: 08 Dez 2020, 09:17
Wohnort: Willich
Hat sich bedankt: 70 mal
Danksagung erhalten: 7 mal
Kontaktdaten:

Re: FOSHKplugin

#179

Beitrag von moppedhausi »

olicat hat geschrieben: 13 Mär 2023, 00:15 Habt ihr noch spannende Ideen, was man damit umsetzen könnte?
Hat jemand dringenden Bedarf und möchte vorab testen?
Oliver
Hallo Oliver,

spannend ist die Idee vielleicht nicht, aber kann FOSHKplugin die Uptime Zeit von einem Raspberry auslesen?
Benutzeravatar
olicat
Offline
Beiträge: 2051
Registriert: 07 Dez 2020, 20:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 31 mal
Danksagung erhalten: 419 mal
Kontaktdaten:

Re: FOSHKplugin

#180

Beitrag von olicat »

Moin!

Von sich aus kann das FOSHKplugin natuerlich nicht.
Aber:
In jedem Forward gibt es ueber FWD_EXEC die Moeglichkeit, ein Script zu starten und darin beliebige Daten dem Forward-String mit zu uebergeben oder diesen zu veraendern. Dabei wird dem Script die fuer das Forward-Ziel gedachte Ausgabezeile uebergeben und (nach beliebigen Manipulationen) wieder zurueckgemeldet. Anschliessend verarbeitet/sendet FOSHKplugin diese Zeile dann weiter.

Fuer Deine Idee waere das also etwa beim Banner:

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash
instr="$@"

# get Raspi runtime as timestamp
raspiruntime=$(date -d "$(uptime -s)" +%s)
if [ ! -z "$raspiruntime" ]; then srstring="&raspiruntime=$raspiruntime"; fi

# output added line
echo "${instr}${srstring}"
Das sollte sich so also auch fuer TAGFILE und BANNER realisieren lassen - ich habe das aber noch nicht getestet.

Oliver
Antworten